to the top
 

Debatte

Neue Rollen der Pflege in neuen Versorgungsmodellen

Managed Care als Versorgungsmodell der Zukunft wird in der politischen Diskussion stets aus dem Blickwinkel der Ärzte und Finanzen beurteilt. Gleichzeitig setzen Hausärzte auf Medizinische Praxisassistentinnen, die sie als Chronic Care Managerinnen einsetzen wollen. Nicht gefragt wird, welche Rolle dem diplomierten Pflegepersonal in diesen Versorgungsmodellen zukommt und welche Voraussetzungen es braucht, damit aus Ärzte-Netzwerken ganzheitliche Versorgungsmodelle für chronisch kranke Menschen werden. Denn diese Menschen brauchen mehr als ärztliche Versorgung, speziell gefragt sind die Kompetenzen der Advanced Practice Nurses APN. An der Debatte geht es um die Frage, welche Berufsgruppe welche Rolle in den neuen Versorgungsmodellen spielen soll und wie sich dies auf die Finanzierung der Gesundheitsversorgung auswirkt. Was bringt es, einzelne Berufsgruppen gegeneinander auszuspielen? Sollten wir nicht besser gemeinsam nach Modellen suchen, die zu einer optimalen Versorgung der Bevölkerung führen? Als Besucherin und Besucher der Debatte können Sie mitdiskutieren.

Eingeladen sind:

Yvonne Gilli
Nationalrätin und Mitglied der Kommission Soziale Sicherheit und Gesundheit, Pflegefachfrau und Hausärztin

Catherine Gasser
Juristin, Leiterin Abteilung Gesundheitsberufe, Bundesamt für Gesundheit

Johanna Niederberger
Pflegefachfrau MNSC,  Verantwortliche „Bildung und Pflegeentwicklung“ beim   Spitex Verband Kanton Aargau, Leiterin des Master of Advanced Studies in gerontologischer Pflege an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaft  (ZHAW)

Gebhard Heuberger
Stellvertretender Direktor und Leiter der Abteilung Pflege der tarifsuisse ag

Pierre Théraulaz
Pflegefachmann und Präsident SBK Schweiz

Moderation
Elsbeth Wandeler
Geschäftsführerin SBK Schweiz

Verehrte BesucherInnen

Wir freuen uns, dass Sie zu uns gefunden haben.

Sie verwenden vermutlich den Internet Explorer 6. Dieser Browser ist sehr veraltet und nicht in der Lage mit den aktuellen Webstandards umzugehen. Seit geraumer Zeit hat Microsoft selbst dazu aufgerufen, diesen Browser nicht mehr zu verwenden: www.ie6countdown.com.

Um alle Informationen unserer Webseite geniessen zu können, aktualisieren Sie bitte auf einen modernen Browser. Das ermöglicht Ihnen eine fliessende Anpassung an Ihre Bildschirmgrösse und ist auch auf Tablet-Computern (iPad & Co.) sowie Smartphones gut lesbar. Nachfolgend finden Sie einige Downloadlinks für aktuelle Browser.